ILIAS - Universität Passau
  • Anmelden

Brotkrumen-Navigation

Reiter

Tennis: Aufschlag (Resch und Seidl)

Der Aufschlag stellt einen der drei grundlegenden Schläge im Tennis dar. Im Gegensatz zu Vor- und Rückhand dient er der Spieleröffnung und wird je nach Spielstand rechts oder links von der Mitte hinter der Grundlinie geschlagen. Ziel ist es dabei, „den Ball entweder so ins gegnerische Feld zu spielen, dass er vom Gegner nicht mehr erreicht werden kann bzw. regelwidrig zurückgespielt wird, oder das Zurückspielen durch den Gegner so zu erschweren, dass dadurch spieltaktische Vorteile entstehen.“ (Menzel, 1992, S. 113) Aufgrund seiner Bedeutung als mitunter spielentscheidendes Element im Repertoire eines Tennisspielers stehen Untersuchungen zur Optimierung des Aufschlags immer häufiger im Zentrum wissenschaftlichen Interesses. Grundsätzlich unterscheidet man drei Varianten: Den geraden Aufschlag, den Slice-Aufschlag und den Kickaufschlag, welcher auch als Twist- oder Topspin-Aufschlag bezeichnet wird. Im Folgenden soll sowohl eine Bewegungsbeschreibung als auch eine biomechanische Analyse des geraden Aufschlags geliefert werden.
 

1. Bewegungsbeschreibung (Tobias Seidl)
 
2. Biomechanische Analyse (Wolfgang Resch)
 
3. Literaturverzeichnis (Resch & Seidl)

Zuletzt geändert: 04. Dez 2014, 14:09, [lehner24]


Suche (Block)

Wiki-Funktionen (Block)

Info

Letzte Änderungen